Crosslinking

 

Vernetzungsreaktion bei UHMWPE

Die Markomoleküle von hochkristallinen Thermoplasten wie z. B. UHMWPE sind linear und i. d. R. nicht vernetzt. Ein Vernetzung dieser Moleküle wird als Crosslinking oder Quervernetzung bezeichnet. Zur Quantifizierung der Vernetzungen dient die Vernetzungsdichte.
Das Vernetzten kann chemisch oder durch Strahlung induziert werden. Das Grundprinzip dabei ist das Erzeugen von Radikalen. Eine Anwendung des Vernetzens von Kunststoffen findet sich in der Kabelindustrie und seit einiger Zeit auch bei künstlichen Hüftgelenkspfannen.

Bei Fragen bezüglich der webpage wenden Sie sich bitte an:

webmaster@crosslinking.de

Mehr über UHMWPE erfahren Sie hier:

UHMWPE